Lagerdauer – Monatlicher Lagerindex – Lagerumschlag

Die Berechnung der der Lagerdauer ist lediglich eine Umrechnung des Lagerumschlags in die Angabe von Tagen.

Lagerdauer = 365 / 360 : Umschlaggeschwindigkeit =
365 : 4,0 = 91 Tage
360 : 4,0 = 90 Tage

das heißt:

im Durchschnitt des gesamten Lagerbestandes dauert es 90/ bzw. 91 Tage, bis die Ware verkauft ist.

Mit zunehmendem Lagerumschlag sinkt die Lagerdauer. Danach bedeutet ein Lagerumschlag von :

2 mal = Lagerdauer von 180 / 183Tage
4 mal = Lagerdauer von 90 / 91 Tage
20 mal = Lagerdauer von 18 / 18 Tage

Monatlicher Lagerindex

Der monatliche Lagerindex errechnet sich, indem der monatliche Bestand durch den Durchschnitt aus 12 Monaten dividiert und mit 100 multipliziert wird:

Monatlicher Lagerindex = monatlicher Lagerbestand : durch monatlicher durchschnittlicher Lagerbestand x100

Ein Wert über über 100 zeigt an, dass der Wert über dem Durchschnitt liegt, wie z.B. zu Beginn der Saison, und umgekehrt.

Er dient der Einkaufs- und Limitplanung, damit das Lager kapitalsparend an den Saisonverlauf angepasst wird. Als Indizes können Erfahrungswerte, branchenübliche oder auch andere anzustrebende Indizes eingesetzt werden.

Berechnung des geplanten Monatslager:

durchschnittliches Lager x Lagerindex des Monates : 100

Fazit

Die Lagersituation kann über eine Anzahl unterschiedlicher Kennzahlen beurteilt werden. Sie sind die Grundlage für die Gestaltung der Lagerpolitik, damit das ins Lager investierte Kapital gezielt und sparsam zum Zwecke eines optimalen Umsatzes eingesetzt wird. Eine zentrale Rolle nimmt hier die Lagerumschlaggeschwindigkeit ein.